logo

Menu:

«Geschichts­freund»gfd
Der 171. Band unseres historischen Jahrbuchs enthält unter anderem die Beiträge der Fachtagung "Die Zentralschweiz und die Reformation".

weiter ...

gfd online

1.9.2018
grafik
175. Jahres­ver­samm­lung in Stans
Weiter ...

direkt:

- Statuten
- Mitgliedschaft
- 1844-heute
- Anschrift
- intern

"Der Geschichtsfreund" 2018


Jahrgang 171 (2018)
Redaktion: Oliver Landolt

Die Zentralschweiz und die Reformation
Beiträge der wissenschaftlichen Fachtagung des Historischen Vereins Zentralschweiz vom 28. Januar 2017

Oliver Landolt
Die Zentralschweiz und die Reformation – einleitende Bemerkungen. Jg. 171 (2018), S. 5

Beat Kümin
Gersau, Innerschweiz und Europa: Kirchenmodelle im Zeitalter der Reformationen. Jg. 171 (2018), S. 9

Oliver Landolt
Das Benediktinerkloster Einsiedeln – ein reformierter Erinnerungsort? . Jg. 171 (2018), S. 21

Michael Tomaschett
Zur Reformationszeit in die Zentralschweiz gerettete Holzskulpturen. Jg. 171 (2018), S. 39

Matthias Oberli
Wider die Ketzer: Künstlerische Reaktionen auf die Reformationin der Zentralschweiz. Jg. 171 (2018), S. 60

Paul Oberholzer
Die Reformation in den Schriften der ersten Jesuiten. Suche nach Entsprechungen und Abweichungen in ihrem Wirken in der Eidgenossenschaft. Jg. 171 (2018), S. 72

Pirmin Meier
Vom Weissen Buch zu Sarnen über Zwingli bis Karl Barth. Bruder-Klaus-Forschung – Für Schweizergeschichte und Reformationsgeschichte immer für eine Überraschung gut. Jg. 171 (2018), S. 85

Weitere Beiträge

Jean-Daniel Morerod
Aus dem Schattendasein ans Licht – eine bis anhin wenig beachtete Urkunde aus der eidgenössischen «Frühgeschichte». Jg. 171 (2018), S. 102

Anton Näf
Der «Nidwaldner Tell» Konrad von Altzellen. Die Entwicklung einer Figur der Befreiungssage. Jg. 171 (2018), S. 114

Vereinsberichte 2017. Jg. 171 (2018), S. 145

Bibliographie 2015. Jg. 171 (2018), S. 165

 

Hinweise zur Bestelladresse sind in der Rubrik Publikationen zu finden.
ISBN 978-3-85761-316-6