logo

Menu:

gfd
Der 169. Band unseres historischen Jahrbuchs enthält unter anderem die Beiträge der Fachtagung "Die Zentralschweiz im Ersten Weltkrieg".

weiter ...

gfd online

grafik
28.1.2017:
Fach­tagung: Die Refor­mation und die Zen­tral­schweiz
Weiter ...

direkt:

- Statuten
- Mitgliedschaft
- 1844-heute
- Anschrift
- intern

zuletzt geändert
17.01.2012

Arbeitstagung 2009

Historische Verkehrslandschaft der Zentralschweiz –
Vom Saumpfad zur NEAT

An der diesjährigen Arbeitstagung wurden die wesentlichen Schwerpunkte der reichen Verkehrsgeschichte des Raumes um den Vierwaldstättersee und der weiteren Zentralschweiz aufgegriffen. Es ging um Säumerwege, den Ausbau des Strassennetzes, um Möglichkeiten und Gefahren des Seewegs auf dem Vierwaldstättersee, um die Gotthardbahn und die spannende Entwicklung bis hin zur NEAT.
Der Tagungsort, das Verkehrshaus der Schweiz, bot den richtigen Rahmen für diese spannende Thematik.

Ort: Verkehrshaus der Schweiz, Luzern
Datum: Samstag, 6. Juni 2009, 09.30 – 16.15 Uhr
Flyer: PDF 44 KB


Vierwaldstaettersee

Dr. Peter Hoppe, Präsident HVZ
Begrüssung und kurze Einführung

Prof. Dr. Christoph Maria Merki
Die Gestaltungskraft der Wasserwege. Das Beispiel Zentralschweiz

Dr. Oliver Landolt
Strassenbau und Strassenunterhalt in spätmittelalterlicher Zeit nach zentralschweizerischen Quellen

Dr. Thomas Reitmeier
Vorindustrielle Lastsegelschiffe in der Zentralschweiz

Dr. Hans-Ulrich Schiedt
Verkehrswege, Verkehrsbedingungen und Verkehrskapazitäten in der Zentralschweiz im 18. und 19. Jahrhundert

Kilian T. Elsasser
Die Gotthardbahn – «The World’s most Picturesque Route»

Dr. Paul Schneeberger
Erst die Seetalbahn, dann die Neue Eisenbahn-Alpentransversale - verkehrspolitische Prioritäten im Kanton Luzern in den 1980er und 1990er–Jahren